Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Laufzeit
23.05. – 02.06.2018 Mo bis Sa 09:00 – 22:00
Ort
Lichthof Reinhold-Frank-Str.81 / Vordergebäude
Eröffnung

`94 - `18

Professoren-Ausstellung. Ernst Caramelle

Notate eines Kunstprofessors und eine malerische Zeitkapsel

Nahezu 25 Jahre ist Ernst Caramelle als Professor für Malerei an der Kunstakademie Karlsruhe tätig. Die Zeit an der Hochschule hat künstlerische Spuren hinterlassen, die Ernst Caramelle bis 2. Juni im Lichthof zeigt. Zu sehen sind zum einen eine von Fülle von Zeichnungen und Notaten des stets künstlerisch arbeitenden Professors, die in Besprechungen, Prüfungen und Sitzungen quasi nebenbei entstanden sowie eine Leinwand, die wie eine Art Zeitkapsel, seine Tätigkeit begleitete. Ohne das Bild nach vorne zu wenden hat er dieses zwischen 1994 und 2018 mit unterschiedlichen Materialien gestaltet. Diese Arbeit steht im Zentrum der Präsentation.

Mit dieser Abschiedsausstellung, denn Ernst Caramelle wechselt mit dem Ende des Semesters in den Ruhestand, setzt der Künstler die Reihe der Professoren-Ausstellungen fort, die in loser Folge an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe stattfinden. Im Rahmen der Ausstellung wird der Künstler am Dienstag, 29. Mai, um 19 Uhr im Vortragssaal auch seine dreiteilige Werkbetrachtung abschließen.

Ernst Caramelle, geboren 1952 in Hall in Tirol, ist seit 1994 Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Zuvor lehrte er von1981 bis 1983 an der Städelschule in Frankfurt am Main und von 1986 bis 1990 an der Hochschule für angewandte Kunst Wien, wo er selbst seine Ausbildung absolviert hatte.

Der Künstler bereitet eine umfassende Retrospektive vor, die ab Ende November im „mumok“ - Museum moderner Kunst in Wien zu sehen sein wird. Das Haus gilt als das größte Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Mitteleuropa mit einer umfassenden Sammlung der internationalen Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart.

Derzeit läuft Ernst Caramelles Ausstellung „Very angenehme Konzeptkunst“ im Museum Marta Herford. Die Präsentation ist dort bis 26. August zu sehen.