Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Stellenausschreibungen

  • Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts mit ca. 300 Studierenden, 70 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, davon 21 Professoren und Professorinnen, und einem Jahresetat von ca. 4,5 Mio. Euro. Sie gehört zu den traditionsreichsten Kunsthochschulen Deutschlands. Das hohe Renommee, das die Hochschule im nationalen und internationalen Wettbewerb genießt, verdankt sie zu einem wesentlichen Teil ihrer bewusst gewählten Konzentration auf die Kernbereiche der Freien Kunst (Malerei, Grafik und Bildhauerei), die sie in permanentem Diskurs mit den im Wandel begriffenen Medien offen als kreativen Prozess vertritt.

    Zum 01.10.2020 ist an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe die Stelle des/der

    Kanzlers/Kanzlerin (m/w/d) – Bes.Gr. W 2

    zu besetzen. Der Kanzler/Die Kanzlerin ist neben dem Rektor und einem nebenamtlichen Prorektor bzw. einer nebenamtlichen Prorektorin das zweite hauptamtliche Mitglied des Rektorats und insbesondere für die Personal-, Finanz- und Wirtschaftsverwaltung verantwortlich. Er/Sie ist zugleich Beauftragter/Beauftragte für den Haushalt und leitet die Hochschulverwaltung.

    Zum Kanzler/Zur Kanzlerin kann gemäß § 17 Abs. 5 LHG bestellt werden, wer die Befähigung zum Richteramt oder zum höheren Verwaltungsdienst oder einen anderen Hochschulabschluss hat und auf Grund einer mehrjährigen leitenden beruflichen Tätigkeit, insbesondere in der Personal- und Wirtschaftsverwaltung, erwarten lässt, den Aufgaben des Amtes gewachsen zu sein. Für diese Aufgabe sucht die Hochschule eine teamfähige Persönlichkeit mit ausgewiesener Führungskompetenz, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick. Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Hochschul-, Personal- und Haushaltsrecht werden erwartet. Der Bewerber/Die Bewerberin sollte darüber hinaus mit den besonderen Bedingungen einer Kunsthochschule vertraut sein. Die Aufgaben erfordern zudem eine hohe Belastbarkeit, Engagement, Kreativität, soziale Kompetenz und innovatives Denken. Darüber hinaus wird die aktive Mitgestaltung der strategischen Ausrichtung und Entwicklung der Hochschule erwartet.

    Der Kanzler/Die Kanzlerin wird gemäß § 18 Abs. 2 Landeshochschulgesetz in einer gemeinsamen Sitzung von Hochschulrat und Senat gewählt. Die Ernennung erfolgt durch den Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg für eine Amtszeit von zunächst 6 Jahren in einem Beamtenverhältnis auf Zeit, soweit nicht durch Vertrag ein befristetes Dienstverhältnis begründet wird. Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe W 2 zuzüglich einer Funktionszulage.

    Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Leitungspositionen an und fordert deshalb qualifizierte Interessentinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Der bisherige Stelleninhaber tritt in den Ruhestand.

    Aussagefähige schriftliche Bewerbungen werden bis 23.10.2019 an die Vorsitzende der Findungskommission, Frau Dr. Marie-Amelie zu Salm-Salm, Postfach 11 12 09, 76062 Karlsruhe, Tel. 0721/926-5210 erbeten.

    Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 EU-DSGVO können Sie unserer Homepage im Bereich „Stellenausschreibungen“ entnehmen.

    Weitere Informationen: www.kunstakademie-karlsruhe.de.

  • Wir suchen für die Verwaltung unserer Hochschule zum nächstmöglichen Zeitpunkt

    eine Sachbearbeitung für die Personalstelle

    in Teilzeitbeschäftigung (19,75 Stunden / Woche), befristet für zwei Jahre. Bei Vor-liegen der Voraussetzungen kann die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Aussicht gestellt werden.

    Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

    - Die Bearbeitung von Personalangelegenheiten im künstlerisch/wissenschaftlichen

    Bereich sowie in der Verwaltung unter Anwendung des TV-L und beamtenrechtli-

    cher Vorschriften;

    - Querschnittsaufgaben innerhalb der Personalabteilung;

    - Mitwirkung bei verschiedenen zentralen Verwaltungsaufgaben.

    Die Übertragung zusätzlicher Aufgaben ist vorgesehen.

    Ihr Profil:

    - Abgeschlossenes Studium als Bachelor of Arts (B.A.) Public Management bzw. Ba-

    chelor of Laws (LL.B.) Fachrichtung Allgemeine Finanzverwaltung oder Fachrichtung

    Rentenversicherung bzw. Dipl.-Verwaltungswirt FH, Dipl.- Betriebswirt (FH/BA) oder

    eine vergleichbare Ausbildung.

    - Grundlegende Kenntnisse im Personalwesen des Öffentlichen Dienstes (Tarif- und

    Beamtenrecht);

    - Erfahrungen im Hochschulbereich sind vorteilhaft;

    - selbständiger und kooperativer Arbeitsstil;

    - Fähigkeit zu konzeptionellem Handeln, Organisations- und Teamfähigkeit,

    Engagement und Verantwortungsbewusstsein;

    - sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen;

    - Bereitschaft zur Einarbeitung in hochschulspezifische EDV-Programme.

    Die Vergütung erfolgt entsprechend der tarifrechtlichen Bestimmungen in Entgeltgruppe 9b TV-L. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

    Bitte senden Sie uns keine Originale von Zeugnissen ect., da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis 04.10.2019 an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Postfach 11 12 09, 76062 Karlsruhe. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Ströbel unter der Telefonnummer 0721/926-5215 gerne zur Verfügung.

    Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 EU-DSGVO können Sie unserer Homepage im Bereich „Stellenausschreibungen“ entnehmen.

Informationen für Bewerber*innen gemäß Art. 13 DSGVO

Downloads