Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Jana de Jonge und Steffen Straub erhalten die Stipendien der Jürgen-Ponto-Stiftung

Jana de Jonge und Steffen Straub erhalten die begehrten Stipendien der Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler. Ein Fachgremium der Stiftung wählte aus dem Kreis der insgesamt 35 Diplomanden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe die Künstlerin und den Künstler aus. Dem ging ein Vorschlag von Seiten der akademischen Prüfungskommission mit sechs Kandidaten voraus. Die Auszeichnung der beiden jungen Künstler nahm der Geschäftsführer der Jürgen Ponto-Stiftung Ralf Suermann vor. Er begleitete auch beratend, aber ohne Stimmrecht, die Jurierung.

Jana de Jonge (geb. 1991) studiert bei Prof. Marijke van Warmerdam. Steffen Straub (geb. 1989) ist in der Klasse von Prof. Tatjana Doll.

Die Jürgen Ponto-Stiftung vergibt jährlich an wechselnden Kunsthochschulen des Landes diese Stipendien. Sie sind mit 1.000 Euro monatlicher finanzieller Unterstützung über ein Jahr dotiert. Zusätzlich dürfen die beiden Künstler über einen Materialkostenzuschuss in Höhe von 6.000 Euro verfügen und erhalten eine Ausstellungsmöglichkeit im MMK3 Museum für Modernde Kunst in Frankfurt am Main.

Dem Entscheidungsgremium für die Karlsruher Stipendien gehörten an: Dr. h. c. Ingrid Mössinger, ehrenamtliches Mitglied des Kuratoriums der Jürgen Ponto-Stiftung und ehemalige Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Chemnitz, Prof. Daniel Roth, Prorektor der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, und Dr. Mario Kramer, der Sammlungsleiter des MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt.

Die Jürgen Ponto-Stiftung widmet sich seit 1977 der Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Deutschland. Sie unterstützt hochbegabte junge Musiker, bildende und darstellende Künstler sowie Schriftsteller, die am Beginn ihrer professionellen Laufbahn stehen. Benannt ist die in Frankfurt am Main ansässige Stiftung nach dem ehemaligen, 1977 ermordeten Vorstandssprecher der Dresdner Bank, Jürgen Ponto. Die Stiftung erinnert an das Engagement Pontos, der sich zu Lebzeiten sehr für die Förderung junger Künstlerinnen und Künstler einsetzte. Das Stiftungsvermögen der Jürgen Ponto-Stiftung beläuft sich auf 11,3 Millionen Euro.