Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Datum
Ort
Vortragssaal Reinhold-Frank-Str.81 / Vordergebäude

Werkvortrag. Eli Cortiñas

Die spanische Künstlerin Eli Cortiñas hält am Montag, 2. Mai, um 19.30 Uhr einen Werkvortrag in der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe Eli Cortiñas arbeitet in ihren Videos und Installationen vordergründig mit „found footage“ – vorgefundenem Bildmaterial. Ihren Arbeiten wohnt eine Traumlogik und Absurdität inne, die an die Filme Nicolas Provosts oder an André Bretons Werke denken lassen. Dennoch sind sie analytisch scharf und konterkarieren geschlechterpolitische Zuschreibungen, familiäre Beziehungskonflikte oder bürgerliche Aufstiegsfantasien.

 

In den vergangenen Jahren hat Cortiñas ihre Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen präsentiert und diverse Preise erhalten. Ihre Arbeiten sind u.a. im Museum Ludwig, in der Kunsthalle Budapest, im Museum Marta Herford, Kunstraum Innsbruck, Wilhelm-Hack-Museum Ludwighafen, MUSAC León und im Museum Morsbroich Leverkusen ausgestellt worden. Ihre Film- und Videoarbeiten waren bei der 3. Moscow International Biennale, 2. Mardin Biennale, Internationales Filmfestival Oberhausen, Torino Filmfestival, Filmfestival Curtas Vila Do Conde, Les Rencontres Internationales, Videonale 14 und beim Nashville Filmfestival zu sehen.

 

Eli Cortiñas lebt und arbeitet in Berlin und ist derzeit als Vertretungsprofessorin an der Kunsthochschule Kassel tätig.