Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Datum
Ort
Vortragssaal Reinhold-Frank-Str.81 / Vordergebäude

Kuratorenreihe der Riemschneider-Stiftung: Rosa Barba bei Peter Gorschlüter

Rosa Barba ist den nächste Gast in der von Peter Gorschlüter, dem stellvertretenden Leiter des MMK Frankfurt, verantworteten Kuratorenreihe der Riemschneider-Stiftung 2013/14. Am Donnerstag, 15. Mai, 19 Uhr finden die Künstlervorstellung und der Werkvortrag statt, die sich auch an die interessierte Öffentlichkeit richten.

 

Rosa Barba (*1972 in Agrigent, Italien) studierte an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Nach Künstlerresidenzen in Amsterdam, Los Angeles und Marfa (Texas) lebt und arbeitet Barba derzeit in Berlin. In ihrer Arbeit erforscht sie die Mittel und Grenzen des Kinos und löst die Einheit des filmischen Mediums zugunsten skulpturaler Installationen, Textarbeiten und Tonspuren auf. Rosa Barbas Werke wurden auf zahlreichen Biennalen und in Ausstellungen u. a. im Kunsthaus Zürich (2012), an der Tate Modern, London (2010), und im Center of Contemporary Arts, Tel Aviv (2010), gezeigt.

 

Einen regelmäßigen Austausch zwischen Studierenden, Künstlern und Kuratoren anzuregen und noch stärker in der Lehre zu verankern, ist die Idee des Projekts, das der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe dankenswerterweise seit 2012 durch die Riemschneider-Stiftung ermöglicht wird. Die Riemschneider-Stiftung finanziert pro Jahr bis zu fünf Vorträge. Ein von den Professoren ausgewählter Kurator lädt dazu Künstler seiner Wahl ein. Der Kunstwissenschaftler stellt am Vortragsabend jeweils die Position des eingeladenen Künstlers dar. Der Künstler selbst hält einen Werkvortrag. Zusätzlich besuchen der Kurator und der Künstler am Folgetag ausgewählte höhersemestrige Studenten in ihren Ateliers und besprechen mit ihnen ihre Arbeiten.

Die Riemschneider-Stiftung, die von Ingrid Riemschneider, der 2010 verstorbenen Witwe des kunstinteressierten Karlsruher Radiologen Harm-Helmut Riemschneider, 2006 eingerichtet wurde, lässt ihre Erträge u.a. der Kunst und der Förderung Kunstschaffender auch im Bereich Bildender Kunst zukommen.

 

Am Donnerstag, 3. Juli, ist in der Reimschneider-Kuratorenreihe der Künstler Tino Sehgal zu erleben.