Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Datum
Ort
Vortragssaal Reinhold-Frank-Str.81 / Vordergebäude

Werkvortrag. Mariana Castillo-Deball

Die mexikanische Künstlerin Mariana Castillo Deball ist Teilnehmerin der documenta 13. Am Dienstag, 26. Juni, kommt sie in der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Sie stellt um 19 Uhr im Vortragsaal ihre Arbeit vor.

Mariana Castillo Deball beschäftigt sich mit archäologischen Objekten in dem Sinne, dass sie daran interessiert ist, wie die Vergangenheit rekonstruiert ist. Sie erforscht, wie ideologische Schichten über die Jahre zur symbolischen und mythologischen Deutung der archäologischen Stücke hinzukamen. Die archäologische Vergangenheit ist für die Künstlerin eng mit der Konstruktion einer modernen Geschichte und Identität Mexikos verbunden. Ein Weg mit dem sich Mariana Castillo Deball dieser Dekonstruktion nähert, vollzieht sich darin, dass sie die archäologischen Stücke verändert oder durch deren Fehlen diese selbst in den Mittelpunkt stellt.