Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Datum
Ort
Vortragssaal Reinhold-Frank-Str.81 / Vordergebäude

Vortrag. Maja Wismer, Basel

Mike Kelley – Sonntagskurator?

Als seinen Beitrag zur Gruppenausstellung Sonsbeek (1993) trug der amerikanische Künstler Mike Kelley eine Ausstellung mit dem Titel „The Uncanny“ zusammen. Damit präsentierte er seine visuelle Interpretation von Sigmund Freuds Reflexionen über das Unheimliche. „The Uncanny" war die Aufsehen erregende Inszenierung von dem, was Kelleys Meinung nach aus dem offiziellen und seit der von Abstraktion und Monochromie geprägten Moderne aus dem ästhetischen Diskurs verdrängt wird: die polychrome naturalistische Plastik in all ihren Formen, über wächserne Votivfiguren hin bis zu aufblasbaren Sexpuppen. Kelley nutzte seine Rolle als Künstler, um als Kurator zu agierenund in Form einer musealen Themenausstellung seine Version einer alternativen Kunstgeschichte vorzuführen und schrieb sich damit selbst in die Geschichte ein.