Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Datum
Ort
Vortragssaal Reinhold-Frank-Str.81 / Vordergebäude

Werkvortrag. Sebastian Hammwöhner

Die Arbeiten von Sebastian Hammwöhner, Absolvent der Kunstakademie Karlsruhe, sind mannigfaltig. Ein seit 2006 immer wiederkehrendes Bildmotiv zieht sich jedoch wie ein roter Faden durch sein Werk: Orientalisch gemusterte Teppiche, die mal verschlissen als Relikte der Maya-Zeit oder vollkommen intakt, gleichsam einer Augentäuschung fast haptisch, auf seinen großformatigen Pastellzeichnungen auftauchen. Einerseits kommt Hammwöhner den Vorbildern nahe, indem er einzelne Motive direkt aufnimmt, andererseits verfremdet er die Vorgaben, in dem er die Dimensionen, die Farbzusammenstellungen, Rhythmus und Komposition erheblich verändert. Die Nachahmung von Realität ist gemäß Hammwöhner in den Teppichen angelegt; in diesem Zusammenhang verweist er auf die berühmten Fahnenbilder von Jasper Johns, in denen implizit die Frage gestellt wird: „Is it a flag, or is it a painting?“ Die Welt wird als Illusion wiedergegeben und die Kunst als Nachahmung der Illusion.

Einen Einblick in sein Werk gibt der Künstler am Dienstag, 12. Juli, um 19 Uhr.